Willkommen auf dem Härtsfeld,
dem östlichsten Teil der Schwäbischen Alb


„Landschaft des Lichtes und der Weite!“
(Zitat: Heimatforscher und Botaniker Ottmar Engelhardt)

Die Region Härtsfeld

Das Härtsfeld ist eine eher karge, gering besiedelte Karsthochfläche des weißen Juras. Die reizvolle herbe Härtsfeldlandschaft eignet sich ideal für Wanderungen, Rad- und Reittouren. Natur pur, imposante Ausblicke und eine seltene Pflanzenwelt - von Orchideen bis hin zum Wahrzeichen der Schwäbischen Alb, der Silberdistel - hinterlassen unvergessliche Eindrücke. Wanderwege führen durch Wiesen und Wälder, über Wacholderheiden und durch Trockentäler. 
Das Härtsfeld ist zudem eine geschichtlich bedeutsame Region. Hier finden sich gut erhaltene Höhlen und Grabfunde prähistorischer Besiedlung, römische Heerstraßen und Gutshöfe. Burgen, Schlösser und Schlachtfelder zeugen von einer bewegten Vergangenheit.

Die gesamte Schwäbische Alb und somit auch das Härtsfeld, als östlichster Zipfel, ist seit 2002 Nationaler GeoPark und seit 2004 auch Europäischer und UNESCO-GeoPark.

Unser Top-Angebot 2014

Detailliertes Programm als PDF

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Tourist-Information

  • Tourist-Information Neresheim und Gastliches Härtsfeld
    Hauptstraße 21
    73450 Neresheim
    Telefon: 07326 - 8149
    Telefax : 07326 - 8146
    Kontaktformular
    Prospektbestellung

  • Mo.–Do.:8.30–12.00 Uhr
  • Do.:14.30–17.00 Uhr
  • Fr.:8.30–12.30 Uhr

Die Mitgliedsorte unserer Touristikgemeinschaft sind:

  • Stadt Neresheim mit den Stadtteilen Elchingen, Dorfmerkingen, Ohmenheim, Kösingen, Schweindorf und Stetten,
  • Gemeinde Nattheim mit den Ortsteilen Auernheim und Fleinheim
  • Gemeinde Dischingen mit den Ortsteilen Ballmertshofen, Eglingen, Demmingen, Dunstelkingen, Frickingen, Trugenhofen und Katzenstein
  • Gemeinden Großkuchen mit Kleinkuchen und Oggenhausen (Stadtteile von Heidenheim)
  • Gemeinde Waldhausen und Ebnat (Stadtteile von Aalen)